Art des Angebots Wohngruppe mit stationärer 24-h-Betreuung im Rahmen von §34 SGB VIII in Verbindung mit §35a SGB VIII ist möglich.
Betreuung von jungen Volljährigen im Sinne des §41 SGB VIII ist möglich.
Träger/Anbieter Privater Träger
Anschrift Heilpädagogisches
Kinder- und Jugendheim Huck Finn
Max-Redelstein-Straße 12
88416 Ochsenhausen
Ansprechpartner Frau oder Herr Szörenyi
Kontakt Tel:  07352 – 3302
Fax:  07352 – 4286
www.huck-finn.de
E-Mail: jugendheim@huck-finn.de
Aufnahme- modalitäten: … durch eine direkte Kontaktaufnahme oder
… über das Jugendamt
Anzahl der Plätze 9 Kinder und Jugendliche
Mitarbeiter-qualifikation pädagogisches Fachpersonal
Aufnahmealter
Kinder und Jugendliche im Alter 10 bis 16 Jahre
Betreuungsalter 10 bis 18 Jahre
Gesetzliche Grundlage Kinder und Jugendliche, deren Verbleib in der Familie zu belastend und perspektivisch gesehen, nicht zielführend ist, und die deshalb im Rahmen der stationären Erziehungshilfe nach §34 und in Verbindung mit § 35a SGB VIII der professionellen Fremderziehung bedürfen. Außerdem bieten wir eine Nachbetreuung im Sinne der Hilfe für junge Volljährige nach § 41 SGB VIII an.
Angebots-beschreibung Die Wohngruppe als familienähnliche Lebensgemeinschaft
Nachbetreuung Für Jugendliche, deren Ziel es ist, nach ihrem Aufenthalt in Huck Finn auf eigenen Beinen zu stehen, bieten wir in unseren Räumlichkeiten die Möglichkeit eines Verselbständigungstrainings an. In unserer internen Einliegerwohnung, die mit der Wohngruppe durch eine Treppe verbunden ist, lernen die jungen Menschen lebenspraktische Fähigkeiten, die für ein eigenständiges Wohnen notwendig sind. Hierzu gehört das Verwalten von Haushaltsgeld, Erstellen von Speiseplänen und das wirtschaftliche Einkaufen von Lebensmitteln und Haushaltsgütern, ebenso wie der sichere Umgang mit Behörden und öffentlichen Einrichtungen. Wir unterstützen unsere jungen Erwachsenen nach
§ 41 SGB VIII bei ihrer Suche nach einer eigenen Wohnung und deren Einrichtung und geben ihnen in allen Belangen, die ein selbständiges Leben fordert, Hilfestellung.
Zielgruppe / Indikation Die Einrichtung ist geeignet für Kinder und Jugendliche mit:

  1. Vermeidungsstrategien bzw. passivem Verhaltensmuster im Lern-, Leistungs- und Sozialbereich
  2. psychosoziale Auffälligkeiten (z.B. Ängste)
  3. antisoziales Verhalten; unzureichende und destruktive Beziehungsmuster
  4. Aufmerksamkeitsstörungen (ADS)
  5. Schulverweigerungsproblematik
Ziele Soziale Kompetenz – Entwicklung von Zukunftsperspektiven –  Erlernen von Basisfertigkeiten im Haushalt wie Einkaufen, Kochen, Wäschepflege, Raumpflege u.a. – Alltagsstrukturierung (Schule, Arbeit, Freizeit) – Gewaltfreies (rationales) Verhalten in Konflikten – Aktive Freizeitgestaltung (sportliche Aktivitäten) – Verbesserung der schulischen Leistungen. Erfolgreicher Schul- bzw. Ausbildungsabschluss – Verbesserung der Selbst- und Fremdwahrnehmung – Aufbau von Selbstsicherheit und eines stabilen Selbstbildes/mit Lob, Kritik und Misserfolg umgehen lernen – Sorgsames Umgehen mit dem eigenen Körper – Selbstkontrolle und Selbststeuerung – Erkennen und Ausdrücken von Gefühlen – Eigenverantwortlichkeit
Allgemeine Beschreibung d. Grund-leistungen siehe in der Leistungsbeschreibung
Zusatz-leistungen Bei Bedarf stehen verschiedene Fachdienste und Honorarkräfte zur Verfügung. Die externen Therapeuten sollen die Betreuung im Alltag optimieren.
Besonderheiten Heilpädagogische Anamnese und Diagnostik
Erlebnispädagogischer Ansatz
 Entgeltsatz Stationäre Wohngruppe 140,03 €/Tag

Huck Finn ist eine Mitgliedseinrichtung des VPK Landesverband privater Träger der freien Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe in Baden Württemberg e.V.